Das Sicherheitskonzept des Freifunk-Routers

Wir schützen den Anwender.


Wenn sie erreichen möchten dass jemand einen Freifunk Router aufstellt bei sich dann werden sie ihm das Thema Sicherheit erklären müssen. Eine Komponente der Sicherheit ist der Freifunk Router und ich will ihn mal ganz kurz erzählen wie ich es meinen Gesprächspartnern erzähle.

Sie machen es dann natürlich so wie sie meinen. Aber hier einen ersten Einstieg.

Schauen Sie der Freifunk Router ist dafür da ihre Sicherheit zu gewährleisten. Er ist extra ein getrenntes gerät von ihrem restlichen WLAN zum Beispiel Internet und so weiter. Damit sie sicher sind vor Hackern und anderen bösen Leuten. Also Sie müssen wirklich keine Sorge haben dass es da ein gewiefter Hacker schafft auf diesen Router drauf zu kommen und von dort aus in ihr Netz weiterzukommen zu ihrem Computer hin sie dort abzuhören oder sonst wie. Das kann nicht passieren weil wir dafür eine extra Hardware geschaffen haben. Die Software die darauf läuft ist von Freifunker entwickelt worden. Nach menschlichem Ermessen gilt das als sicher und unüberwindlich. Die Jungs die es programmiert haben die bestätigen einfach wirklich dass wirklich jeden Aufwand treiben um die Sache sicher zu machen. Ist also ein komplett getrenntes Netz. Sie müssen keine Passwörter Passwörter fürs Wlan herausgeben oder andere Sachen ist eine einfache komfortable Sache die einfach so funktioniert die Sicherheit besteht also in erster Linie daraus sie zu trennen von den Dingen von den Daten die hier darüber gehen die Daten die ja draufgehen von den Internetnutzern da draußen. Diese Daten werden von hier aus nicht direkt ins Internet hinein sondern sie werden verschlüsselt und gehen über einen verschlüsselten Tunnel in ein Rechenzentrum hinein wo einer unserer Server sitzt der das Ganze entschlüsselt und erst dort gehen sie ins Internet hinein. Damit haben sie die Sicherheit dass sie wirklich außen vor sind wenn jemand hinterher sucht. Wo kommen die Daten her. Wird er nicht erfahren dass sie von ihrem kleinen Router gekommen sind sondern die kommen dann aus dem Rechenzentrum vom Freifunk für ein. Und damit sind sie geschützt vor abmachen Anwälten und anderen bösen Dingen die es da gibt weil es kann ja nicht sein dass sie für irgendwas in die Haftung gehen was andere Leute da verzapfen im Internet.

Dafür sind sie ja nicht zuständig und der Freifunk Verein fängt in diese Risiken ab sodass es ungefähr die Art wie ich den Router an sich verkaufe in Anführungsstrichen also den Menschen schmackhaft mache damit man das Grundkonzept wenigstens mal grob gehört hat. Als Endanwender.

Ja. Also alles habe ich Ihnen jetzt an der Stelle immer noch nicht erzählt. Ich versuche ihnen einen kleinen einfachen Einstieg für Einsteiger zu geben. Ich für meinen Teil gehe jetzt mal zu meinem Hausarzt frag ihn mal wie es ihm so geht mal fragen was das Blutbild ergeben hat. Mal schauen wir mal.. Ich wünsche Ihnen alles Gute.