Werbeunterlagen für den Freifunk mitnehmen

Welche Unterlagen Sie für das Gespräch mit dem Bürger brauchen


Jemand hatte mir die Frage gestellt welche Unterlagen solch mitnehmen wenn ich den Freifunk Router unter die Menschen bringe. Was soll drin stehen in den Unterlagen und was soll ich mitnehmen. Fahren Sie mit mir eine Runde Fahrstuhl. Ich erzähle Ihnen mal kurz meine Erfahrung. Ja also was ich dazu sagen kann dass meine eigene Erfahrung ich bin ja selber schon sehr viel von einem zum nächsten gelaufen habe die Freifunk Idee unter die Menschen gebracht. Meine Erfahrung sieht einfach so aus. Welche Unterlagen soll ich mitnehmen. Keine Unterlagen sind eine Sache die Liest eh keiner. Es ist so ein bisschen wie ein Blitzableiter. Ja legen Sie mir den Zettel dahin. Ich gucke mir später mal an oder auch nicht was auch immer da drinsteht. Es funktioniert nicht. Das ist was funktioniert ist nur das persönliche wirklich das ist das Einzige was ich herausgefunden habe was wirklich funktioniert Pressearbeit kann man mal machen nützt aber nicht viel. Irgendwelche Unterlagen irgendwelche Veranstaltungen machen nützt alles nicht viel. Was hilft ist nur von einem zum nächsten zu laufen und mit jedem Einzelnen zu reden. Weil das ist sehr interessant. Wenn sie das eine Weile lang machen. Jeder tickt ein bisschen anders jeder hat andere Gedanken zum Thema Jeder hat andere Dinge und Teilaspekte die ihn interessieren. Sie können nur dann jeden abholen da wo er ist wenn sie einzeln mit ihm reden. Zwei Sachen sollten sie mitnehmen einmal Kontaktdaten wie man sie erreichen kann dass der Mensch weiß wer sie sind traditionell eine Visitenkarte oder aber etwas anderswo draufsteht wie man sie erreichen kann wenn man noch Fragen hat. Das ist aus zwischenmenschlichen Gründen eine gute Idee und es ist auch gut wenn da noch ein bisschen was herumliegt wo man sagt Ach ja da erinnere ich mich dran. Da wollte ich noch über etwas weiter nachdenken. Ist eine gute Idee vielleicht auch falls Sie es als eigener Werbeträger machen wollen wenn es noch über den Freifunk Gedanken hinaus eine Idee gibt warum sie das machen. Zum Beispiel dass sie sich selber positionieren möchten bekannt machen möchten. Unter den Menschen weil sie nebenbei eine richtige Firma haben von der sie leben wenn sie die eigene Persönlichkeit ein bisschen transportieren wollen. Dann überreichen Firmen Visitenkarte das ist jetzt nicht so schlimm. Wichtig ist dass man sie dort erreichen kann. Das ist die eine Sache die sie mitnehmen sollten und die zweite Sache ist ein klein frei von Kota. Das hat einen psychologischen Effekt also zum einen Menschen haben Angst vor dem technischen. Sie erzählen die ganze Zeit vom Internet von Daten von Hin und Herlaufen von Verschlüsselung und all solche Sachen die man nicht anpacken kann. Gut ist wenn sie den Menschen zeigen können. So sieht ein Freifunk Router aus. Es geht einfach nur darum um die Frage ob sie so ein kleines Kästchen bei sich aufstellen. Das nimmt sofort die Angst weg. Es macht Freifunk sofort greifbar macht das Ganze gibt den ganzen theoretischen Kram den man so erzählt mit Worten einfach mal etwas was man anfassen kann etwas Haptisches also gar nicht so viel Aufwand treiben Visitenkarte ist eine gute Idee und ein Freifunk Router in der Hand haben dass man ihn vorweisen kann ist auch eine gute Idee Unterlagen gar nicht mal so sehr. Meine Erfahrung zeigt nützt nix interessiert keinen kann man da noch weglassen. Ja schön dass Sie mir zugehört haben. Schön dass Sie auch bei Freifunk mit dabei sind.

Freifunk ist frei

Warum Freifunk wichtig ist für unsere Gesellschaft


Freifunk das ist freies Internet für freie Bürger. Aber hinter dem Wörtchen frei steckt eine komplette Philosophie und die erzähle ich ihn mal eben ein bisschen Fahrstuhl Musik und dann geht’s los.

Freifunk ist freies Internet für freie Bürger. Wir wollen damit die Gesellschaft ein Stückchen besser machen. Eine freiheitliche Gesellschaft mit allem was dazugehört das Recht an jede Information heranzukommen die Es gibt Meinungsfreiheit Demokratie all diese Dinge. Dafür ist Freifunk zunächst mal eine Netzwerk Infrastruktur mit eigenen Servern eigenen Admins. Wir benötigen für dieses Netzwerk die Mithilfe und die Spende sozusagen von Bandbreite von den einzelnen Internet Router auf stählern. Das ist der technische Teil aber gesellschaftlich gesehen hat es auch was mit Geben und Nehmen zu tun. Man selber profitiert indem man von anderen Internet abbekommt und man selber gibt auch ein bisschen Internet ab. Bandbreite. Im Grunde genommen vom eigenen Internet-Anschluss den man in voller Breite so sowieso nicht braucht und ist dadurch Bestandteil des Netzwerkes. Ich selber sehe mich also als Bürger der anderen etwas abgibt aber auch selber etwas bekommt von der Gemeinschaft. Ein echtes Bürgerengagement rein gemeinnützig. Keiner verdient hier Geld von Bürgern für Bürger frei auch weil es unzensiert ist. Es wird nichts gefiltert. Jeder kommt an alles ran. Als freier Bürger ist man für sich selber zuständig. Man kann grundsätzlich jede Information bekommen die man bekommen möchte. Auch das Bedürfnis die Bürger auszuspionieren. Als freie Bürger möchte man ganz gerne belästigt sein. Es ist so dass Geheimdienste spionieren. Wir vom Freifunk machen das aber ganz definitiv nicht. Unsere deutschen Geheimdienste sind es die da federführend am Internet rum saugen und schauen was sie dort machen. In freundlicher Zusammenarbeit mit anderen Geheimdiensten sodass es dann heißt die NSA war schuld. Wir Deutschen sind es schon die da auch selber die Finger drin haben. Die Idee von Freifunk ist es also die Nutzer ein Stück weit zu anonymisieren dass man eben nicht hinterher spionieren kann wer sie sind und was sie machen. Zumindest vom Netzwerk her ist Freifunk sehr anonym. Das funktioniert aber nur so lange gut bis die App auf Ihrem Handy unbedingt gucken muss wie draußen das Wetter ist. Bis das E-Mail-Programm unbedingt rausfinden muss ob es eine neue E-Mail gibt dass WhatsApp unbedingt schauen muss ob es neue Nachrichten gibt oder das Windows Update unbedingt schauen muss ob es ein neues Update gibt. Ständig wird nach Hause telefoniert ständig wird die Geräte mit übergeben und dann ist es an der Stelle auch wieder vorbei mit Anonymität. Ja leider aber vom Netzwerk her sind wir anonym und der Rest liegt in ihrer freien Gestaltung wie sie selber im Internet nutzen. Ganz klar ein großes Augenmerk sollte man in dem Zusammenhang auch auf die Apps legen die meistens nicht viel kosten oder nichts kosten aber mit Werbenetzwerke verbunden sind. Das heißt die App ist mit ganz etwas anderem beschäftigt dafür haben sie sie. Aber sie funkt die ganze Zeit nach Hause wo sie sind wo auf der Welt sie sind was sie da gerade machen. Und das heißt eine App kann tatsächlich zu vielen verschiedenen Werbenetzwerke gleichzeitig Verbindung aufnehmen und ist schon die Frage ob da nicht auch die Geheimdienste mit dazwischen hängen. Um herauszufinden was sie da machen und sie eben doch in der voll überwachung drin zu haben. Das ist jedenfalls ein riesengroßes Fragezeichen. Was diese Werbenetzwerke mit all den Daten die sie da sammeln denn jetzt machen. Freifunk bedeutet auch frei weil es frei von Bezahlschranken ist. Also Wir wollen vom Anwender gar kein Geld haben. Es geht auch ohne Vertrag ohne denjenigen in einen Vertrag hinein zu zwingen ganz locker einfach so und eben auch frei von sozialen Grenzen. Denn jeder kann sich nicht unbedingt einen Vertrag leisten so ein DSL Vertrag schon mal zu Hause auf die Telefonrechnung oder was sie für ihr Handy bezahlen. Das haut ganz schön Reinicke in die Kostenstruktur und digitale Gesellschaft bedeutet auch dass man auch wenn man es sich nicht leisten kann trotzdem dran teilhaben kann an der digitalen Gesellschaft. Also die Kurzform Freifunk. Das ist freies Internet für freie Bürger von freien Bürgern echtes Bürgerengagement. Rein gemeinnützig für eine freiheitliche Gesellschaft tut uns allen gut. Schön dass Sie dabei sind. Danke dass ich das erzählen durfte.

Ja wofür Freifunk alles so gut ist. Warum ich diesen Podcast hier mache hat auch was mit meiner persönlichen Entwicklung zu tun. Ich gebe Seminare und habe beim Sprechen gemerkt dass ich da so eine Hemmung habe die es mir ein bisschen schwieriger macht auch manchmal überschlagen sich meine Worte und all solche Sachen. Ich muss da ein bisschen an mir arbeiten gibt tolle Sachen. Es gibt von Yoga angefangen über Atemübungen und was man auch dagegen machen kann ist indem man es einfach tut. Deswegen rede ich hier vor einem Podcast von einem Thema das mir liegt was Spaß macht für mich. Und learning by doing. Also für mich persönlich hat es was mit Biofeedback zu tun weil ich höre meine ich meinen Podcast spreche fühl ich mich ganz gut meiner Meinung Es geht mir gut. Dann höre ich mich selber im Podcast und merke dem Typen oder dem gehts heute gar nicht so richtig gut Biofeedback. Für sowas kann man Freifunk auch benutzen. Was ich immer so gerne erzähle. Jeder Freifunker findet auch im Freifunk seine eigene Nische wo er seinen eigenen eigenen Nutzen findet. Und das ist das Schöne dabei und das können Sie für sich selber auch machen so wie sie es möchten. Also da wo sie für sich selber eine Lücke sehen wo sie sagen Da möchte ich an mir selber arbeiten. Sie können Freifunk sehr sehr viel dazu nutzen sich selber weiterzuentwickeln sich selber eine Cellos stellen sich selber die Fahnenstangen ein bisschen Rucht tun es mit Spaß bei Freifunk geht es ja vor allen Dingen auch um Spaß es mit Spaß selber mal einfach zu machen den einen Schritt nach dem anderen zu gehen und sich dabei weiterzuentwickeln. Freifunk ist großartig. Ja danke dass Sie mir zugehört haben.

Ich gehe jetzt ein Bierchen trinken an diesem wunderschönen sonnigen Tag. Danach gehts mir mit Sicherheit besser als jetzt denke ich mal.. Jedenfalls werde ich dummes Zeug erzählen….

Wenn der Kunde “Nein” sagt

Ein paar strategische Hilfen für Sie.


Wenn der Mensch nein sagt sie haben es versucht. Sie haben einem Menschen Freifunk erklärt.

Sie haben versucht ihn dazu zu bringen ein Freifunk Router aufzustellen und er hat nein gesagt. Was jetzt kommen sie zu mir in den Fahrstuhl. Ich erzähle ein bisschen was dazu.

Dass ein Mensch nein sagt ist leider die normalste Sache der Welt. Es gehört zum Spiel dazu. Vielleicht haben sie ihn auf dem falschen Fuß erwischt vielleicht war es eben zu kompliziert das Ganze Technique Thema. Vielleicht ist er hatte einfach nur ein schlechtes Gefühl im Bauch oder an mehr oder weniger sachlichen Grund kann es sein dass ein Mensch nein sagt. Gehört zum Spiel dazu. Der Haken ist natürlich dass es sich bei ihnen wie eine kleine Niederlage anfühlt wie eine Zurückweisung fast schon eine Beleidigung. Man hat danach erst mal man Knoten im Bauch den man nicht so richtig weiß wie man eine wegstecken soll gehört leider dazu packen sie ihn weg mein alter Chef der sagte dazu immer ein Ja erhöht den Umsatz ein Nein verbessert den Charakter und ein ganz klein bisschen ist da auch was Wahres dran. Man härtet ein bisschen ab. Nein sich zu einzufangen gehört zum Spiel des öfteren dazu und man muss es wegstecken. Schlicht und simpel. Zunächst einmal müssen wir auch Respekt haben vor dem Menschen gegenüber und wenn der Nein sagt Ja dann ist das ebenso für heute nicht wirklich für alle Ewigkeit. Das muss nicht sein. Aber für heute schon. Und das heißt was uns jetzt noch übrig bleibt ist ein kleines Rückzugsgefecht und ein anständiger Abgang. Die Erfahrung zeigt ein Nein ist nicht immer für ewig. Schon einige Leute die ich angesprochen habe haben bei mir nein gesagt. Dann hat ein Partner von mir der auch im Team ist vom Verein die Leute ebenfalls angesprochen. Ein paar Monate später und dann haben sie bei ihm ja gesagt Ich weiß es auch nicht vielleicht lag es an der Person vielleicht passte in meine Nase nicht. Vielleicht war ich zu forsch zu technisch. Vielleicht brauchte der Mensch aber einfach nur etwas Zeit. Und manche Leute steigen auch ein wenn sie hören der Nachbar hat es auch. Dann muss ich auch. Ist nicht unbedingt logisch. Aber so ist das halt. Ein Nein ist nicht unbedingt für ewig ein Nein. Aber für heute dann eben schon. Und das Rückzugsgefecht besteht eigentlich aus drei verschiedenen Ebenen. Sie haben sich Mühe gegeben sie haben sich durchgekämpft bis zu diesen Menschen. Sie haben ihm alles erzählt was es zu erzählen gab. Sie haben sich die ganze Mühe gegeben und jetzt wo er nein gesagt hat wollen wir eben doch zum Abschluss noch ein klein klein stupsen mitgeben damit er damit wenigstens was zum drüber nachdenken hat. Drei Sachen im Erzählen erstens einen höheren Grund der auch ein bisschen emotional sein darf. Zweitens einen echten Nutzen auf denen er jetzt leider verzichtet. Und drittens eine ordentliche Verabschiedung weil so viel Anstand muss sein. Was erzählen Sie ihm denn da. Nach dem Nein die Menschen sind unterschiedlich gut ist es wenn es ihnen gelingt den Menschen da abzuholen wo er ist. Nun Sie haben sich gerade mit ihm unterhalten Sie haben einen Eindruck erhalten wie dieser Mann Mensch tickt. Und es ist gar nicht verkehrt wenn wir ihn da abholen wo er gerade ist und machen wir mal ein zwei Beispiele ein. Sie haben den Eindruck dass dieser Mensch ein harter Klotz ist. Er interessiert sich nur für seine Firma in der er gerade arbeitet.

Er will nur Geld verdienen sonst juckt es juckt ihn eigentlich gar nichts. Fangen wir mit dem höheren Grund können wir ihm etwas von seinem Geschäftsumfeld erzählen was er verbessert und seinen individuellen Nutzen besteht darin dass er mit seinem Geschäft gutes Geld verdient. Es könnte also so lauten Sie wollen doch sicher auch dass das Umfeld ihrer Firma gut und ordentlich ist damit sie gutes Geld verdienen können. So jetzt noch mal die anständige Verabschiedung. Sie haben Nein gesagt. Das ist völlig in Ordnung. Ich möchte sie vor allen Dingen informieren wen Sie noch Fragen haben bin ich gerne für Sie da. Hier ist meine Karte. Sie können mich jederzeit erreichen. Und damit haben wir ihnen noch nochmal ein bisschen was drüber nachdenken gegeben so dass er die Sache auch heute Abend beim Fernsehgucken auf der Couch nochmal sich durch den Kopf gehen lässt. Ein anderes Beispiel Sie haben jemand vor sich bei dem haben Sie den Eindruck dass er überwiegend sozial orientiert ist für den können Sie zum Beispiel sagen sie wollen doch sicher auch dass unsere Gesellschaft etwas besser wird denn 20 Prozent der Menschen da draußen gelten heute bereits als arm und sie helfen mit wenn sie wenn er ihnen ein kleines bisschen von ihrem Internet abgeben von dem Teil von ihrer Internetleitung die sie ohnehin nicht vollständig selber benötigen. Sie haben Nein gesagt. Das ist völlig in Ordnung wenn Sie noch Fragen haben Hier ist eine Karte von mir. Sie können mich jederzeit erreichen.

Immer. Erstens die Emotion. Zweitens Ein Nutzen und drittens eine ordentliche Verabschiedung. Es könnte auch sein dass sie mal auf Menschen geraten die ein bisschen angezeigt bis aggressiv auf sie reagieren. Dann wollen wir die Menschen auch nicht lange länger quälen und sieht das Rückzugsgefecht vielleicht ganz ganz einfach und schnell aus indem sie einfach sagen Ich wollte sie nur richtig informieren. Richtig mit ihnen reden sie wissen jetzt Bescheid. Und wenn Sie noch Fragen haben bin ich gern für sie da.

Hier ist meine Karte Ja was wollte ich Ihnen jetzt eigentlich erzählen.

Heute ist ein schöner sonniger Tag viel Wind die Bäume viel Hin und Her biegt.

Ich gucke mir das jetzt mal aus der Nähe an. Ich gehe ein bisschen am Fluss spazieren mal gucken was die Vögel so sagen Einfach mal den Tag ein bisschen genießen. Danke dass Sie mir zugehört haben.

Freifunk macht glücklich

Wie Ihnen Freifunk im Leben weiter hilft


Ja Fahrstuhl muss ich ja in den 80er 90er Jahren war Fahrstuhl Musik etwas sehr Modernes und etwas was absolut immer hatten früher alle. Ich glaube die g-Moll war was die hatte den Riegel vorgeschoben dafür gesorgt dass es richtig schön teuer wird dass jemand wieder gesagt hat Nee Fahrstuhl Musik wollen wir nicht.

Das ist jetzt so ein bisschen Bossa Nova für Arme ja warum Freifunk glücklich macht.

Zum einen Freifunk machen wir natürlich um die Welt ein bisschen besser zu machen. Digitale Gesellschaft formen die Welt ein bisschen besser machen frei zu machen freie für alle zu machen das ist natürlich die Grundidee von Freifunk.

Aber für sie persönlich hat das auch einiges zu bieten Im simpelsten Fall dass sie sich ein paar Erfolge abholen einen schönen Ausgleich haben zur Arbeit dass sie auch etwas machen können wenn auf der Arbeit der Frust mal wieder groß wird dass man sich ein paar Erfolge abholen kann. Aber eigentlich. Eigentlich geht es auch ein bisschen um das Thema Angst. Im simpelsten fallen Knoten im Bauch. Man muss ja nicht die große schwere Angst sein wo man nach schlaflos im Bett liegt ja zum einen.

Es gibt zwei Arten von Angst. Das eine hängt mit dem Stresshormon Cortisol zusammen und der Gruppe darum der Hormone. Und es sorgt dafür dass wir eben flüchten wollen nichts wie weg hier. Das ist gefährlich hier abhauen ist die beste Strategie die es gibt und es sorgt dafür dass man ein Blackout bekommt wenn man einen Vortrag halten soll. Die Auftritts Angst zum Beispiel. All solche Sachen hängen damit zusammen und das ist natürlich der negative Teil der Angst den man heutzutage weil man ja nur selten von Säbelzahntiger angegriffen wird jetzt nicht so dringend brauchen kann. Das andere mit dem Neurotransmitter Dopamin zusammen und es hängt sorgt dafür dass wir durch eine Angst durchgehen.

Ja durch eine Angst hindurch zu gehen das ist das geile Ding was ich Ihnen jetzt erzählen möchte. Worauf ich hinaus möchte. Einfaches Beispiel Früher war es auch sinnvoll auf die Jagd zu gehen. Ein wildes Tier anzugreifen um es zu erlegen. Da hat man dann auch zu Recht Angst vor. Das kann auch durchaus schiefgehen wenn man auf die Art auf die Jagd geht. Aber am Schluss sind alle glücklich weil es gibt was zu essen. Und da kommts glaube ich her dass wir auch schon eine Angst zu den Menschen haben von der Angst auch in zwei Teilen Ein Teil der dafür sorgt dass wir durch eine Angst hindurchgehen und dass es uns hinterher auch besser geht. Den Knoten im Bauch zu bekämpfen indem man es ganz einfach nur tut. Durch die Angst hindurch zu gehen das ist diese komische Geschichte wo wir zum Beispiel in eine Achterbahn hineingehen. Horrorfilme angucken gefährlichen Extremsport betreiben. Im Grunde genommen die Simulation des Gehirns Lebensgefahr zu erleben und die Leute haben Spaß daran.

Es ist also durchaus zweischneidig der eine Teil vom Angst. Da kann man sehr gut drauf verzichten. Die weitaus meisten Menschen haben Angst davor Angst zu haben. Das ist der negative Teil und der positive Teil durch eine Angst durchzugehen und die können sie sehr positiv für sich selber nutzen. Da können Sie sich eine ganze Menge Erfolgserlebnisse rausholen. Also tun sie es unterhalten sich mit wildfremden Menschen über Freifunk erklären sehen was Freifunk ist bringen Sie sie dazu den Freifunk Huta aufzustellen. Sie haben zu Anfang einen Knoten im Bauch wenn sie da noch ein bisschen unerfahren sind Sie haben ein ganz kleines bisschen Angst. Was soll denn schon passieren. Freifunk ist gemeinnützig Keiner kann ihnen böse sein dafür dass sie eine gemeinnützige Sache nach vorne bringen. Nutzen Sie es Freifunk um diese Angst den Knoten im Bauch zu überwinden. Sie werden am Schluss glücklicher sein als vorher. Sie lernen dass es gut ist Angst zu überwinden. Sie lernen den Umgang mit anderen Menschen angstfrei zu gestalten. Manch einer hat da ein bisschen Probleme daraus. Aber auch wenn sie da nicht für sich selber ein Problem darin sehen.

Sie verbessern den eigenen Charakter an der Stelle und die eigene Bodenhaftung. Man profitiert also ganz direkt dadurch. Deswegen macht Freifunk glücklich.

Angst ist dafür da und entwickelt worden sozusagen von der Natur um uns das Bedürfnis nach Sicherheit zu erfüllen. Und wenn sie durch die Angst hindurchgehen werden sie sich sicherer fühlen besser fühlen. Ihre Lebensqualität wird insgesamt steigen steigt der Charakter sie werden stabiler stehen mit beiden Beinen viel stabiler auf dem Boden. Viele viele gute Gründe. Und jetzt habe ich einen Freifunk mal aus einer ganz anderen Ecke berichtet auf die Art Man kann es auch viel einfacher machen. Freifunk mache ich glücklich.

Danke dass Sie Freifunker sind.

geiles Hobby

ohne Freifunk verpassen Sie was


Freifunk das ist das mit Abstand geilste Hobby das es gibt auf der Welt. Und ich erzählender gerne ein bisschen mehr drüber. Kommen Sie lassen uns ein bisschen Fahrstuhl fahren und dann geht’s los. Freifunk ist ein absolut großartiges Hobby weil es extrem vielfältig ist. Es gibt sehr viele Seiten Bereiche wo man eigentlich nur auf sie wartet und sie suchen sich das aus was Ihnen am meisten liegt wo sie richtig viel Spaß dabei haben weil um Spaß geht es vor allen Dingen Sie können sich ihren persönlichen Schwerpunkt selber aussuchen. Zum Beispiel ob sie gerne was mit Menschen zu tun haben also in dem Bereich wartet man dringend auf sie. Es gibt immer viel zu organisieren es gibt ein Vereinsleben Es gibt Seminare treffen regelmäßig wo auf jeden Fall viel zu koordinieren gibt wenn sie an Menschen Spaß haben ist das schon mal großartig. Oder aber sie haben Lust die Freifunk Idee unter die Leute zu bringen indem sie es einfach nur vielen Leuten erklären oder und auch den Freifunk Ruta bei den Leuten an den Leuten hinbringen. Erst einmal die Idee und dann vielleicht auch anschließen wenn sie möchten haben Sie viel mit Menschen zu tun und das ist mitunter auch eine ganz angenehme Herausforderung. Vielleicht ist Jugendarbeit ihr Ding ja löten basteln Software-Entwicklung unglaublich vielfältige Dinge die im Bereich der Jugendarbeit geleistet werden können. Wenn sie da Spass dran haben dann können Sie sich da wirklich mal ausleben. Vielleicht sehen sie sich auch mehr so als Techniker der sich gerne durch Fritz Boxen klickt oder technische Probleme löst oder Techniken entwickelt Hardware entwickelt Software entwickelt. Ein unglaublich wunderschönes Spielfeld für alle die mit Leidenschaft dabei sind. Auf jeden Fall Admins werden auch regelmäßig gesucht vielleicht haben Sie Lust ihre eigenen Server zu betreiben zu warten sich darum zu kümmern sie zu pflegen weiter zu entwickeln. All diese Sachen Server aufsetzen Sie können sich da auch einige berufliche Benefiz drauf schaffen wo man im Freifunk Bereich erst mal ganz locker angehen kann um dann später berufliche Skills dann an der Stelle auch vorweisen zu können wo man sagt Hab ich schon mal gemacht weiß wie es geht. Sie können den Vertrieb lernen wenn sie da Spaß dran haben. Sie können den Freifunk Router quasi als Produkt begreifen das man an Kunden heranbringen kann und muss und will und gemeinnützig ist und eine lockere Angelegenheit ist und kein Chefin im Rücken haben und auch keine Umsätze bringen können ist das eine wunderbare Geschichte um es mal ganz locker für sich anzuführen. Wenn sie da Spaß dran haben sich die berufliche Fähigkeit des Verkaufens und beratendes auch ein bisschen mit drauf zu schaffen. Freifunk ist ein wunderbares Feld wo man da wirklich etwas für sich selber erarbeiten kann. Vielleicht lieben sie es auch kreativ zu sein. Auf jeder Ebene ob sie Grafiken entwickeln Videokünstler sehen Texter Webseiten mit Inhalten füllen Webseiten Gestalter sind Software Daten verarbeiten da gibt es ganz ganz viel was es auch gibt. Das ist für die Juristen unter ihnen und in den juristisch begeisterten Menschen da gibt es auch immer ein großes Spielfeld viel zu beraten und nicht zuletzt zugesagt die die Amateurfunker wenn es mal wieder darum geht welche Antenne nehme ich denn welche Sendeleistung ist dann gebraucht wie kann man eine Sache besonders geschickt anstellen. Die Amateurfunker haben einen großen Teil des Wissens den man wirklich braucht um wirklich komplizierte Probleme anzugreifen. Und wenn sie Amateurfunker sind ist Freifunk eine wunderbare Hobby Ergänzung und das Ganze natürlich für einen guten Zweck. Ja die Menschheit ein bisschen besser machen. Darum geht es auch bei Freifunk. Die Gesellschaft gestalten. Du gibst mir ich gebe dir ein bisschen aus diesem egoistischen Grundkonzept dass soziale zurückholen zwischen den Menschen Netzwerke schaffen ein kleines Gegengewicht zur kommerziellen Nutzung zu schaffen. Wir lassen uns unsere digitale Gesellschaft ja von kommerziellen Firmen Internet-Providern und so weiter gestalten das finde ich jetzt nicht unbedingt so fürchterlich schrecklich aber es ist schon ganz wichtig dass wir Bürger auch unsere Finger mit da drin haben dass wir es nicht einfach mit uns machen lassen nicht einfach nur Konsumenten sind und Kunden sind sondern dass wir da auch selber mit dran gestalten und Daten sind ja heute so etwas wie elektrischer Strom. Es geht nicht mehr wirklich ohne. Und wir Bürger sollten uns bei dieser wichtigen Thema auch selber kümmern. Auch selber betätigen und es nicht nur mit uns machen lassen. Es gibt eine riesengroße soziale Komponente. 20 Prozent der Menschen in Deutschland gelten als arm. Und auch die sollten ja an der digitalen Gesellschaft mit teilnehmen können. Und manch einer von denen freut sich ganz sicher darüber dass er nicht einen dicken fetten Provider Vertrag bezahlen muss für sein Handy den Internet-Anschluss zu Hause sondern von Freifunk ein bisschen Internet App bekommt. Denken Sie zum Beispiel an den Schüler der morgens auf dem Weg zur Schule noch mal was bei Wikipedia nachgucken will aber von zu Hause keinen dicken teuren Handyvertrag gesponsert bekommt und sich durchaus auch über Internet freut und was immer mehr und mehr in Deutschland ein Thema wird. Das hat auch was mit Freifunk zu tun. Die Strukturschwächen die wir heute überall haben nicht überall ist Boomtown. Das meiste von Deutschland hat strukturelle Schwächen und da können Sie auch unter stützen mit Freifunk indem sie den Service für die Bürger ein bisschen höher machen lebenswerter machen die Stadt indem sie freies Internet anbieten. Vielleicht möchten Sie auch den Tourismus unterstützen so dass der Tourist der sich vielleicht bei ihnen bewegt sich auch ein bisschen wohlfühlt die Region lebenswerter machen indem der Service einfach verbessert wird für den Bürger und nicht zuallerletzt ist da natürlich auch ein persönlicher Nutzen selber Internet haben für sich selber für die Mitarbeiter vielleicht vielleicht für Kunden. Das Geschäftsumfeld verbessern wenn sie denn Gewerbetreibende sind dass sie sich auch vor ihrem Geschäft ein gewisses Niveau schaffen wo das Geschäftsumfeld stimmt. Damit sie auch im Geschäft sitzend ein bisschen Geld verdienen können viele Gewerbetreibende sagen mir ob ich jetzt Internet nach draußen gebe oder nicht. So direkt bringt mir das keinen Euro mehr in meine Kasse hinein. Aber indirekt halt eben schon wenn man Geschäftsumfeld stimmt dann geht es mir selber auch gut. Der persönliche Nutzen ist völlig ok. Jeder Freifunker sieht für sich selber auch einen persönlichen Nutzen. Wichtig ist nur dass man immer im Hinterkopf behält dass es eben nicht nur um den persönlichen Nutzen geht wie auch immer der gerade aussehen mag sondern dass es Freifunk ist eben gemeinnützig ist ist eine soziale Komponente die wir satzungsgemäß im Auge behalten müssen und das müssen wir auch tun. Das heißt egal wie der persönliche Nutzen aussieht Wir müssen immer sehen dass die Gemeinschaft die Allgemeinheit etwas davon hat und dann ist der persönliche Nutzen völlig in Ordnung. Wie kommen Sie jetzt ran an Freifunk. Nun Sie haben mit Sicherheit ein Freifunk Verein direkt in ihrer Nähe. Vielleicht ein paar Städte weiter aber da könnten sie erst mal den Kontakt suchen wenn sie direkt am Ort noch kein Freifunk haben. Wäre natürlich schön wenn sie sich derart für Freifunk begeistern dass sie dann einen örtlichen Ableger sozusagen auch gründen eine kleine örtliche Freifunk Gruppe um ihren Lebensbereich auch ein bisschen besser zu gestalten. Der Start ist ganz einfach die Kollegen in der Umgebung die helfen Ihnen weiter geben in die Unterstützung die sie brauchen. Freifunk ist das genialste Hobby was es gibt auf der Welt. Wäre schön wenn sie sich auch dafür begeistern können ihr frei vom Verein in ihrer Nähe freut sich auf See.