Spaß mit starker Zivilgesellschaft

Und Bock auf Meinung.


Das ist der Podcast Freifunk für Einsteiger Einsteiger deswegen weil ich es ihnen einfach machen möchte und nicht kompliziert. Ein Fahrstuhl soll das sein indem wir eine kurze Fahrstuhl Fahrt machen einen kurzes Elevator Pitch machen wo ich in eine einzige Idee erzähle kurz und Neckartal wie heutzutage alles sein muss einfach verdaulich wenn sie keine Lust haben auf die Folge schalten Sie einfach eine Folge weiter. Und weil das ein Fahrstuhl ist gibt es auch einen Fahrstuhl Musik und wie sich das für Musik gehört ist ja auch einigermaßen grausam. Wobei ich finde sie eigentlich lustig.

Ja so ist das normalerweise heute nicht. Zwei Menschen sind ermordet worden. Harmlose normale Menschen. Und es ist so wie es so oft schon ist sie wurden ermordet von einem Menschen der ein bisschen krank ist im Kopf. Aus den üblichen Gründen Angst vor dem Unbekannten Angst vor den Fremden oft auch in der Variante Angst vor dem unsichtbaren eigentlich so das übliche könnte man fast schon sagen. Der Haken ist nur dass es zu dieser Tat vermutlich nicht gekommen wäre wenn dieser Mensch nicht empfunden hätte dass es eine Erlaubnis dazu gibt dass es einen Teil der Menschen da draußen gibt die das richtig finden und es ihm erlauben dass er nur umsetzt was andere Leute meinen ich empfinde es so dass es gerade Kräfte in diesem Land gibt die unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit eine strategische Verrohung der Sprache betreiben um den Weg für Taten freizumachen.

Ich habe die ganze Zeit da gesessen und mich gewundert denn es hat sehr lange gedauert. Ich glaube da war jemand im Urlaub. Und dann ist dieser jemand aus dem Urlaub wiedergekommen. Und dann war sie endlich wieder da. Die gute alte Forderung nach der voll. überwachung. Man müsse doch dieses ganze Internet sehr viel stärker in den Griff bekommen können. Also dass sie mich nicht falsch verstehen Es geht selbstverständlich auf jeden Fall darum wenn es eine Tat gibt den Täter zu suchen. Und sollte es denn Möglichkeit geben präventiv tätig zu werden um eine Tat im Vorfeld verhindern zu können. Hab ich da nur ganz kurz stimmt auch nichts dagegen. Aber eben nicht durch eine voll. überwachung indem man kurzerhand jeden Menschen einfach die ganze Zeit voll überwacht dass es ihm bloß nicht einfallen möge etwas Illegales zu tun. Die Menschen die für voll überwachung sind die wünschen sich Sicherheit. Die fühlen sich bedroht und diesen Wunsch kann man ja durchaus nachvollziehen. Aber er funktioniert eben nicht mit voller überwachung voll überwachung bringt nicht Sicherheit für den Einzelnen. Volle überwachung ist ein Herrschaftsinstrument der Mächtigen über ihre Untertanen. Es ist ganz einfach Sie können mich eines besseren belehren aber zeigen Sie mir einen Staat auf der Welt der mit überwachung funktioniert und in dem es gut läuft. Das gibt es nicht voller überwachung ist gegen die freiheitliche Gesellschaft in der wir alle leben wollen.

Als Beispiel zum Beispiel schauen Sie sich Kuba an schauen Sie sich Nordkorea an Das sind zum Beispiel aktuell jetzt Staaten in den voll überwachung herrscht und keiner kann sagen dass es da wirklich gut läuft kurz informiert mit Isabell Grünewald ein erschreckendes Bild zeichnet der UN-Sonderbeauftragte für extreme Armut und Menschenrechte Philip Austin in einem jetzt veröffentlichten Bericht vom Einsatz digitaler Techniken wie künstlicher Intelligenz oder Biometrie in der Sozialverwaltung der Australia warnt darin die Tatsache dass selbst Regierungen in Ländern mit massiven Schwächen bei der Rechtsstaatlichkeit mit biometrischen Identifizierung Systemen ganz neue Möglichkeiten der Kontrolle und des Missbrauchs erhielten. Sollte jedem der sich auch nur entfernt für ein menschenfreundlich ist digitales Zeitalter einsetze einen Schauer über den Rücken laufen lassen.

Doch auch hier im Podcast geht es um Freifunk auf jeden Fall. Was ich Ihnen jetzt erzählen möchte ist dass es eigentlich nur um sieben Prozent geht es gibt einen Forscher der hat das ausgeforscht und was der herausgefunden hat. Jetzt habe ich die Ergebnisse nicht ganz so dabei und auch nicht schon richtig im Kopf aber es geht nur um sieben Prozent dessen was sie mit Sprache mit ihren Worten ausdrücken. Nur sieben Prozent ihrer Wirkung sind die Worte die sie benutzen. 23 Prozent ist ihre Körperhaltung. 46 Prozent ist ihre Tonlage. Die Art wie sie sprechen und nur sieben Prozent sind die Worte an sich sind der Inhalt ihrer Worte. Das ist relativ unglaublich denn wie oft sitzt man da und überlegt was man jemandem sagt. Aber das betrifft nur sieben Prozent ihrer Wirkung. Das weitaus meiste ist die Art wie sie es sagen und ihre Körperhaltung. Und da gibt es wunderschöne Beispiele dass zum Beispiel Donald Trump ist eines der berühmtesten Beispiele in dem Zusammenhang der lässt dieser 7% gleich von Anfang gehalten weg. Ein Beispiel. Donald Trump hat gesagt falls die Türkei irgendwas unternimmt was ich in meiner großen und unerreichten Weisheit für tabu erachte werde ich die Wirtschaft der Türkei vollständig zerstören und auslöschen. Es geht um sieben Prozent Inhalt der Worte die er an dieser Stelle komplett weggelassen hat. Also normalerweise müssten Sie jetzt fragen zum Beispiel warum warum das Ganze. Mal eine Erklärung oder Wann ja wann willst du denn anfangen mit Zerstörung oder wie. Wie willst du es zerstören. Das wären alle Sinnfragen aber die Stellen Sie sich nicht weil er einen rhetorischen Kniff macht und ablenkt davon dass diese 7% Inhalt überhaupt nicht da sind. Und zwar indem er sagt was ich in meiner großen und unerreichten Weisheit für tabu erachte und sie packen sich jetzt ein Kopf und sagen was das für ein aufgeblähter Blödsinn. Es ist natürlich aufgeblähter Blödsinn der aber dafür da ist dass sie sich nicht die Frage stellen Wo sind die sieben Prozent Inhalt. Donald Trump ist als rhetorisches Beispiel wunderschön denn er benutzt noch einen anderen Trick und zwar immer wenn er etwas von sich bläst dann überlegt er vorher was kann man mir denn vorwerfen wenn ich das so sage. Und der Trick besteht ganz einfach daran dass er seinem Gegner genau das vorwirft was man ihm vorwerfen würde an der Stelle. Das sind auch nur einen relativ billiger rhetorischer Trick auf den die Menschen aber reinfallen President. Donald Trump hat dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un vorgeworfen den Konflikt um das Atomprogramm des Landes rhetorisch eskalieren zu lassen. Er benimmt sich sehr schlimm. Er sagt Dinge die niemals gesagt werden sollten. Also Donald Trump ist derjenige der das Atomprogramm des Landes eskalieren lässt. So wie er sich verhält und er sagt Dinge die niemals gesagt werden sollten. Jedenfalls nicht wenn man auch nur andeutungsweise diplomatische Spielregeln anwendet.

Als Präsident einer Weltmacht. Es ist ganz einfach nur er hat sich vorher überlegt was man ihm vorwerfen kann. Und das wirft er jetzt anderen vor das Atomprogramm zu eskalieren und Dinge zu sagen die niemals gesagt werden sollten. Ein simpler Trick. Aber warum fallen die Menschen auf rein. Doch es geht in diesem Podcast um Freifunk.

Auf jeden Fall worum es auch geht was ich ihnen auch erzählen möchte ist dieser riesengroße.

Warum sagt das eigentlich keiner Blog nur zwei simple Beispiele haben Sie eigentlich verstanden warum in Syrien Syrienkrieg herrscht.

Hat Ihnen das jemals jemand erklärt.

Ja die Situation da unten ist durchaus verworren diese ganzen verschiedenen Interessen und Gruppen die dagegen gegeneinander kämpfen. Aber im Grunde genommen ist die Sache nämlich in Wirklichkeit ganz einfach Es gibt da eine Pipeline mit Erdgas vielleicht auch Erdöl die da gebaut werden soll von denen Weg zu uns in Europa hin. Damit wir besser versorgt werden sollen und es besteht aber von Interessengruppen das Interesse um Gottes Willen diese Pipeline nicht bauen zu wollen weil dann verdient man ja selber kein Geld mehr. Und darum geht es solange da unten Mord und Totschlag herrscht.

Kann man diese Pipeline nicht bauen. Und solange Mord und Totschlag herrscht verdienen bestimmte Interessensgruppen mehr Geld.

Wir in Europa sind die Beute Wir sind der Grund dafür dass in Syrien Krieg herrscht. Das was ich erzähle ist alles kein großes Geheimnis. Aber warum sagt das keiner.

Ein anderes Beispiel. Sie hören immer wieder Diskussionen um Tierwohl dass Tiere gequält werden dass die Tierproduktion überhaupt was das denn für ein perverses Wort. Wie kann man Tiere produzieren. Okay also dass die Tierproduktion unmenschlich ist und die Tiere quält. Sie hören auch manchmal in der Diskussion dass wir ja eine Wegwerfgesellschaft sind dass wir sehr viele Lebensmittel wegschmeißen.

Diese Diskussion kommt immer wieder auf. Eigentlich geht es darum dass Lebensmittel billig sind nur weil sie so extrem billig sind können wir so viel auch verschwenden. Warum sind die denn so billig. Weil subventioniert wird ohne Ende. In dem Bereich auch kein großes Geheimnis aber Wein das klar warum spricht das keiner aus. Das sind nur zwei kleine kurze Beispiele bei denen sie meinetwegen auch gerne anderer Meinung sein können. Aber es gibt da einen riesengroßen. Warum sagt das denn keiner. Block da draußen den man durchaus auch wahrnehmen könnte und diskutieren könnte findet aber nicht statt.

Was wir brauchen das ist eine starke Zivilgesellschaft und Freifunk ist dafür so wichtig wie noch nie. Denn Freifunk hat die Infrastruktur dafür okay. Nur ein Teil der benötigten Infrastruktur.

Aber wir haben eine Netzwerk Infrastruktur eigentlich ganz einfach Das Schlagwort ist starke Zivilgesellschaft. Und eigentlich ist es ganz einfach darum Bock auf Meinung zu machen.

Ich weiß auch im Detail jetzt nicht wie. Aber wir haben da etwas Wertvolles Wir haben die Infrastruktur und der Rest der Welt hat es nötiger als wir. Lassen Sie uns Freifunk internationalisieren. Lassen Sie uns großartige Technologien mit Freifunk zusammenbringen zum Beispiel WhatsApp als Beispiel zu WhatsApp zu ersetzen durch einen Dienst. Der nennt sich Delta Sheet Delta. Möchte ich ihn deswegen ans Herz legen weil er ein Problem löst was die weitaus meisten anderen Programme in ihrer Richtung haben nämlich die Masse zu erreichen. Für Delta Z reicht es aus eine E-Mail-Adresse zu haben und dann könnte man da schon seine Empfänger mit erreichen. Also Es löst ein Problem Es ist Open-Source.

Möchte ich Ihnen ans Herz legen an der Stelle oder PE Howl zum Beispiel auf einen kleinen süßen resp. Ein kleines süßes Programm installieren mit dem man unerwünschte Netzwerk Inhalte filtern kann. Nein ich rede jetzt nicht nicht von unserem klassischen Freifunk Whelan Angebot sondern es geht um Theil Elemente die man auch drauf aufsetzen könnte. Und wenn man dann da etwas filtern will kann man eine großartige Technologie wie Piave benutzen auch wenn Freifunk natürlich freiheitlich und offen und unzensiert sein soll. Oder Podcast eine wunderbare gute Technologie die absolut stabil funktioniert und das auf Freifunk noch mit draufzusetzen. So könnte das alles aussehen. Man muss nicht unbedingt alles komplett neu entwickeln sondern einfach nur Technologien verbinden im Sinne für eine starke Zivilgesellschaft und Bock auf Meinung zu machen.

Das war es was ich unbedingt mal erzählt haben wollte die nächste Folge wird wieder ein ganzes Stückchen normaler sein als diese Nummer.

Es geht auch um Spaß und das ist eben das Schöne dabei. Freifunk ist ein wunderschönes Hobby. Was sie sich da ausgesucht haben. Und wenn sie Spaß haben an diesem Hobby dann kommen wir auch mit unserer Gesellschaft ein Stückchen weiter. Das ist das Gute mit dem großartigen zu verbinden. Schön dass Sie Freifunker sind schön dass Sie dabei sind. Die Zukunft wartet auf uns Man braucht uns ganz dringend. Freifunk Das ist ganz ganz viel mehr als dass man den Leuten da draußen einfach nur ein bisschen Internet anbietet und bisschen WLAN und so. Sondern wir müssen wirklich auch sehen irgendwie den nächsten Schritt hinzubekommen. Und sie sind dabei. Danke dafür. Mein Name ist mag Estrich Sie können mir eine E-Mail schreiben wenn Sie möchten an Info Anstrich D. Die Einblendung die ich hatte das war von Heise Online kurz informiert heißt der Podcast den sie auch abonnieren können gesprochen von Isabell Grünewald und die zweite Einblendung die für sie hatte. Das war von Philipp Simon ausgestrahlt im Podcast Satire Deluxe von WDR 5. Die Folge Vom 8. 9. 18. Und den Herrn Simon habe ich an dieser Stelle ein bisschen unsachgemäß zusammengeschnitten sodass seine Meinung nicht in vollem Umfang transportiert werden konnte an der Stelle. Und deswegen wiederhole ich jetzt nochmal ganz kurz die volle Sequenz. Abonnieren Sie ruhig kurz informiert und Satire Der Lucks diesen Podcast lasse ich ausklingen mit den ungeschnittenen Worten von Philipp Simon.

“Ich empfinde es so dass es gerade Kräfte in diesem Land gibt die unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit eine strategische Verrohung der Sprache betreiben um den Weg für Taten freizumachen. Es ist auf der anderen Seite aber das große Dilemma einer freiheitlichen Demokratie denn wir verteidigen Dinge wie Meinungsfreiheit. Eben auch für diejenigen die unter Umständen genau das Gegenteil von einer freiheitlichen Demokratie wollen solange es sich zumindest um eine Meinung handelt. Und wenn Leute wie Beatrix von Storch Das permanente spielen mit mit Tabus immer so haarscharf formuliert dass es in der Regel rechtlich schwierig wird dagegen etwas zu tun. Das ist genau das Geschäftsmodell was dahinter steckt. Aber man muss an der Stelle eben auch Anerkennung. Meinungsfreiheit bedeutet eben nicht die Freiheit all dessen was mir gefällt sondern dass dieses Recht auch für jeden zu verteidigen ist. Das ist ein Dilemma in dem wir uns gerade befinden eine Frage der Grenzziehung Es ist eine Frage der Grenzziehung und es ist eine Frage der Sprache.”