Medienkompetenz ist wichtig

Unsere Gesellschaft braucht Medienkompetenz.


Ja guten Morgen wir haben einen wunderschönen Sonnenaufgang gerade eben gehabt. Die Vögel sind wach geworden. Der Sonnenaufgang verspricht dass es ein wunderschöner Tag wird. Und was mach ich. Ich mache einen Podcast. Ich muss hart sein. Ja Medienkompetenz ist das Thema von dem ich heute etwas erzählen möchte weil ich habe eine schöne Geschichte an die habe ich mich gerade erinnert die wollte ich Ihnen mal kurz erzählen Ich hatte ein Gespräch mit einem Menschen den ich dazu bringen wollte überreden wollte den frei von Quote aufzustellen. Und der war schwer besorgt um den Zustand unserer Jugend und die Gefährdung unserer Jugend. Und er hatte die schwere Sorge dass Kinder im Internet sich Kinderpornos angucken und ich war in der Situation ein bisschen geplättet. Man kann seinem Gesprächspartner ja nicht unbedingt vor den Kopf klatschen dass er da etwas falsch verstanden hat. Darum habe ich es nicht gemacht Kinder. Die Kinder die sich Kinderpornos angucken. Da hat mir jemand das Kernproblem jetzt nicht so richtig verstanden. Kinderpornos ist der Missbrauch von Kindern. Was die Sache sehr sehr strafbar macht aus gutem Grund. Und es gibt ganz bestimmt keine Kinder die sich Kinderpornos angucken. Aber das war so symptomatisch und so süß irgendwo weil der Mensch wirklich sichtlich betroffen von davon dass die Jugend in Gefährdung gefährdet wird. Und es ging ihm an dieser Stelle einfach so wie es eigentlich uns allen geht. Jeder von uns lebt in der Gewissheit dass er es natürlich verstanden hätte. In Wirklichkeit hat jeder von uns auch ganz bestimmt verschiedene Dinge eben nicht richtig verstanden. Ja ist so. Wir leben in einer technischen Gesellschaft wo es ziemlich kompliziert mitunter auch ist. Und es war sehr positiv dass sich dieser Mensch Sorgen machte um die Jugend. Ich kann ihn da durchaus auch ein bisschen was dazu erzählen. Denn Medienkompetenz ist einer der wesentlichen Punkte die gerade unserer Jugendlichen und Kinder heutzutage sehr stark lernen. Ich sage mal so ganz früher reichte es aus bisschen vereinfacht alles. Man musste lesen können schreiben können rechnen können. Das war mal ganz früher. Zwischendurch haben wir es auch Sozialkompetenzen die dazugekommen sind wir müssen lernen mit anderen Kulturen umzugehen und viele viele andere Dinge die wir auch lernen müssen. Und Medienkompetenz ist eben einer der vielen Dinge die sich die jungen Leute heute leider auch noch mit drauf schaffen müssen und das auch ganz nebenbei ganz locker und lässig tun die haben es also mitunter besser drauf als wir alten Säcke. Wenn ich das mal so sagen darf was ich erzählen kann habe ich aus erster Quelle von meinen eigenen Kindern. Es geht schon im Kindergarten los. Das nennt sich dort an der Stelle nicht unbedingt Medienkompetenz aber es ist die Grundlage von von alledem Ganzen. Es geht darum im Kindergarten wird den Kindern noch heute schon sehr gut und positiv beigebracht wehrhaft zu sein eben nicht leicht zum Opfer zu werden immer auch ein bisschen zu überlegen Was passiert denn hier gerade bin ich denn damit einverstanden was jetzt hier gerade passiert gar nicht erst treu doof in eine Situation hinein zu stapfen sondern vorher mal darüber nachzudenken was passiert hier und gehe ich vielleicht nicht an eine ganz andere Richtung.

Das lernen Kinder bereits bereits jetzt im Kindergarten ist die Grundeinstellung die man braucht worauf dann später unter anderem auch die die Medienkompetenz mit aufsetzt und später im nächsten Schritt lernen die Kinder dann auch dass es auch Dinge gibt die niederträchtig sind wo jemand so ein Erwachsener so tut als wäre er ein Kind das lernen die schon sehr sehr früh zum großen Teil auch bereits im Kindergarten und dass es dann auch Grenzen gibt. Dass es zum Beispiel nicht gut ist wenn man erzählt wie man heißt und wo man wohnt damit man eben nicht heraus recherchiert werden kann. Dass ein Täter sein Opfer recherchieren kann wo man wo er sein Opfer finden kann das lernen die Kinder schon sehr sehr früh und zwar auch positiv. Zu meiner Zeit hat man den Kindern immer Angst gemacht. Weißt du eigentlich was man da was einem da alles Böses passieren kann. Ja nee kein Guti kein guter Ansatz. Wenn ein Kind Angst hat wird es viel leichter zum Opfer. Denn Angst ist eine Sache die lähmt. Angst muss man vermeiden. Auch das wissen die im Kindergarten und in den nachfolgenden Schulen sehr sehr wohl also positiv damit umzugehen eben keine lähmende Angst zu verbreiten was denn alles Schlimmes und Böses sein soll weil wir wollen dem Kind ja auch nicht seine Lebensqualität für Saunders Intimes Angst schlottern in der Ecke sitzen und eigentlich ist gar nichts Schlimmes sondern positiv damit umgehen. Selbstbewusstsein zu schaffen. Meine Tochter zum Beispiel heute streamt sie direkt aus dem Kinderzimmer erzeugt ihre eigenen Videos verteilt sie im eigenen Youtube-Kanal. Und macht das sehr sehr gut sehr sehr selbstbewusst. Und wichtig ist auch dass sie das nicht ohne Betreuung macht. Ja das war früher noch viel mehr nötig als heute. Aber auch heute ist es hängt das natürlich auch damit zusammen dass ich als Elternteil mich dafür interessiere was das Kind da macht auch immer so ein bisschen um die Ecke gucke und sage Was läuft denn da gerade was wie in welche Richtung geht das Ganze. Um die Sache dann positiv mit zu beeinflussen. Es geht nicht darum es hilft dem Kind nicht weiter wenn man ihm etwas verbietet sondern man muss ihm erklären wie es richtig funktioniert und Kinder lernen auf diese Art und Weise etwas ganz Besonderes was meiner Generation in dem Maße wirklich abgeht Sendungsbewusstsein. Und wenn ich an die Lehrer von meiner Zeit damals denke Sendungsbewusstsein hätte dem einen oder anderen wirklich mal gutgetan für den Beruf haben sie nicht gelernt. Heute Krieg kriegen Kinder das bereits im Kinderzimmer ganz selbstverständlich mit. Das ist die neue Zeit in der wir leben ja das Leben beinhaltet auch Risiken. Aber die lassen sich managen wenn man es richtig anpackt.

Das ist Medienkompetenz.

Und wenn sie da vielleicht Lust dran haben dann wäre es vielleicht auch eine gute Sache wenn sie für Freifunk Verein Seminare anbieten zum Beispiel zum Thema Medienkompetenz Workshops andere Dinge wenn sie da Spaß dran haben machen Sie es ruhig.