Schultern

Eine gute Wirkung auf Ihre Gesprächspartner übertragen


Was ich Ihnen heute erzählen möchte. Da geht es um ihre Wirkung wie sie es schaffen auf andere Menschen gut zu wirken. Sie wollen sich mit irgendjemand unterhalten zum Beispiel über Freifunk aber vielleicht auch in anderen Zusammenhängen. Und sie möchten einen guten Eindruck machen. Und sie möchten das was sie da zu erzählen haben gut transportieren und gut auf andere Leute wirken. Und da habe ich Ihnen jetzt hier innerhalb dieses Podcasts eine klitzekleine Serie an verschiedenen Beiträgen wo ich Ihnen ganz kurz ein paar Tipps dazu gebe. Und dann habe ich mich gefunden für Sie. Das Ergebnis das Forschungsergebnis von einem recht berühmten Forscher habe ich wieder vergessen. Tschuldigung Ja aber der hat rausgefunden 7% nur nur sieben Prozent dessen was beim anderen Menschen Wirkung erzeugt das was bei ihm gegenüber ankommt nur sieben Prozent sind die Worte an sich das ist unglaublich. 55 Prozent ist die nonverbale Kommunikation also was sie mit ihrem Körper anstellen. Und 38 Prozent die Stimmlage also die Art wie ihre Stimme klingt transportiert ganz ganz viel mehr als die Worte die sie sagen. Eine sehr gute Idee sich um das ganze Thema mal ein bisschen intensiver zu kümmern. Und an der Stelle geht es um das Körpergefühl. Es ist ganz einfach so dass das Körpergefühl überträgt sich nicht nur auf ihren kompletten Körper und beim Thema nonverbale Kommunikation Man sieht ihn an wie sie sich fühlen sondern man kann es vor allen Dingen auch hören weil das Körpergefühl überträgt sich halt eben auch auf die Stimme. Und wenn sie sich schlecht fühlen dann klingt ihre Stimme auch entsprechend einen ganz kurzen einfachen Tipp den ich für sie habe in meinem Fahrstuhl drin wie sie sich da ein bisschen besser widmen können. Es geht um einen machtvollen Mechanismus von der übertragung von Wirkung von ihnen auf ihre Mitmenschen ihre Kunden ihre Gesprächspartner ihre Seminarteilnehmer. Darum geht es einen machtvollen Mechanismus und zwar richtige Schauspieler benutzen diesen Mechanismus auch zum Beispiel wenn es die Rolle erfordert traurig zu sein. Dann schaffen sie es über den Körper das nicht nur dass man sie sehen kann. Sie schaffen es über den Körper dann auch dass sich die Stimme entsprechend anhört und so dass die Botschaft transportiert werden kann. So ganz extrem wie es die Schauspieler richtig lernen sollten sie es nicht übertreiben so sie nicht gerade Schauspieler sind weil es ist die Frage ob sie so eine Nummer wirklich fahren könnten und auch durchziehen könnten schauspielerische Tätigkeit hilft da nicht weiter. Sondern es geht einfach nur darum den Körper ein bisschen besser zu kontrollieren und in die Position zu bringen wie sie es haben möchten. Für mehr Selbstsicherheit und dass sie positiv wirken. Es ist ganz schnell erzählt und es ist auch gar nicht kompliziert.

Als erstes. Stellen Sie sich einmal hin. Ganz normal wie sie immer so stehen. Und dann machen sie ganz kurz die Augen zu und fühlen mal ihre Füße. Wie fest und sicher sie auf dem Boden stehen danach können Sie die Augen auch gleich wieder aufmachen. Nur dass sie ihre Füße mal bewusst gefühlt haben. An der Stelle jetzt haben Sie schon mal einen sicheren Stand und jetzt denken Sie mal ganz kurz darüber nach. Wie schwer sind eigentlich meine Arme einfach nur an die arme denken und wie schwer sie sind. Und wenn sie drauf achten werden sie merken dass die Arme auf einmal eine kleine Bewegung nach unten machen. Dass ich so ein bisschen die alltags Spannung dort löst. Und das ist auch schon alles. Sie haben einen sicheren Stand und sie haben die alltags Spannung die Muskeln von den Schultern ein wenig gelöst Das ist komplett alles mit entspannten Schultern Muskeln bewegen sich ihre Arme besser die Ellenbogen besser. Und das hat witzigerweise auch Auswirkung auf ihre Stimme. Und ganz am Rande natürlich auch auf ihre komplette Koerper Wirkung die sie auf andere Menschen ausüben. Denn das Anspannungen Muster was sie zeigen was sie sozusagen vormachen das überträgt sich auf ihre Zuhörer und Zuseher und Gesprächspartner und deswegen ist es eine gute Idee die Anspannung aus den Schultern rauszukriegen damit sie dieses Muster nicht übertragen. Das ist der Theorie Teil von dem Ganzen. Also nochmal ganz simpel einfach nur hinstellen. Für einen kurzen Moment empfehle ich in die Augen zuzumachen mal eben die Füße zu spüren wie sie schön und sicher und Feste auf dem Boden aufstehen und dann die Schultern zu spüren. Und zu merken. Stellen Sie sich die Frage Wie schwer sind eigentlich meine Arme und das es dann eigentlich schon. Ich würde Ihnen empfehlen das sicherlich nicht gerade in der größten Stresssituation zum allerersten Mal zu machen sondern machen Sie es über mehrere Wochen regelmäßig dass sie einmal die übung kriegen. Sie werden bemerken und Sie werden erleben dass sie die Arme besser bewegen können auf die Art dass sich die Schultern und die Ellenbogen lösen dass sich der Nacken ein wenig aufrichtet dass das Kinn eine ganz kleine Spur nach vorne kommt.

Ein ganz anderer körperlicher Standpunkt den sie durch diese ganz simple Sache haben.

Eine Frage die sich an der Stelle immer wieder auftut. Was soll ich eigentlich mit meinen Händen machen.

Einfacher Tipp Nicht drüber nachdenken was ihre Hände und Arme tun das tun sie ganz von selber lassen sie tun was auch immer sie tun wollen. In dem Moment wo Sie denken werden sie merken dass ich ihre Hände vielleicht ich weiß nicht ob sie es merken eigentlich sollten sie gar nicht drüber nachdenken. Aber in dem Moment wo Sie reden bewegen sich ihre Arme und ihre Hände ganz von selber mit und das ist gut so lassen Sie sie machen da ist nichts falsch dran. Das gehört zum Sprechen mit dazu. Ich würde Ihnen ans Herz legen wollen dass ganz heimlich wenn sie mit sich selbst alleine sind vor dem Spiegel auch mal zu üben. Reden Sie einfach mal vor dem Spiegel was auch immer sie da sprechen möchten. Mit sicherem Stand mal kurz drüber nachdenken. Wie schwer sind meine Arme und dann vor dem Spiegel. Mal reden und dabei fuchteln sie mal ganz absichtlich ganz viel mit den Händen rum und den Armen. Benutzen Sie die Arme und Hände zum Reden mit dazu ganz bewusst übertrieben vor dem Spiegel. Ganz heimlich so sieht es keiner. Da können Sie es einfach mal sozusagen den Körper erlauben sich auch zu bewegen. Das sorgt für eine gewisse Programmierung wo sie sich selber programmieren dass sie die Hände und Arme auch bewegen dürfen. Und das ist gut so. Wenn sie sich bewegen beim Sprechen und wenn sie dann den Auftritt haben. Das Seminar oder ihren Gesprächspartner oder das Verkaufsgespräch oder was auch immer. Dann bitte nicht drüber nachdenken über Hände und Arme nicht in die Hosentasche stecken oder sonst irgendwie sondern lassen sie einfach machen was sie wollen und alles ist gut. Ja das war schon alles ein ganz einfacher Trick. Danke dass Sie mir zugehört haben. Demnächst fange ich auch ein bisschen wieder mehr mit dem eigentlichen Freifunk Thema an. Aber das können sie eben auch benutzen um die Freifunk Idee unter die Leute zu bringen. Gerade all jene Mitmenschen die das nicht so gewöhnt sind die so sowas wie Verkaufsgespräche vielleicht auch nicht gewöhnt sind. Für die ist das ein ganz guter Trick und Tipp und benutzen sie Freifunk ruhig auch um das zu üben. Ich will sie ja Labeln Ich will sie ja in die Lage versetzen den Freifunk Gedanken unter die Menschen zu bringen. Benutzen Sie Freifunk auch um das einfach mal zu machen. Danke dass Sie mir zugehört haben. Mein Name ist Marc Anstrich. Wenn Sie mögen schreiben Sie mir eine E-Mail in Fouad Anstrich D aufeinander mal.