Medienkompetenz

Sie werden ständig auf dieses Thema stoßen. Hier ein paar Tipps


Ja wir haben jetzt Sonntag Die große Hitzewelle ist ein bisschen durchgelaufen. Jetzt regnet es gute Zeit. Gute Gelegenheit für einen Podcast. Schön dass Sie da sind Hallo ja ich habe heute ein Thema für Sie. Das geht um Medienkompetenz. Es ist eins der Themen die ihnen ganz häufig über den Weg laufen werden und zwar meistens dann wenn es um junge Leute geht wobei von der Sache her ist das ein bisschen Blödsinn das geht ja nun wirklich alle Menschen an heutzutage aber sehr viel werden junge Leute als bedroht angesehen. Naja gut also die Lösung für das Thema heißt sehr oft Medienkompetenz. Sehr oft meinen auch Menschen andere Menschen vor bösen Dingen behüten zu müssen indem man im Internet anfängt rum zu filtern und böse Inhalte ausfiltern zu wollen. Das ist nicht die Idee von Freifunk die Idee von Freifunk ist dass wir freies Internet für freie Bürger haben und eben nicht Zensur auszuüben eben nicht zu filtern. Muss man den Menschen aber auch erst einmal erklären und einer der Teil Antworten bei dem ganzen Themenkomplex Komplex heißt Medienkompetenz ja draufgekommen bin ich auf die Geschichte mit einem schönen Erlebnis an das ich mich gerade mal wieder erinnert hatte. Eine kleine lustige Geschichte und zwar Ich war im Gespräch mit einem Menschen bei dem ich ein Freifunk Router aufstellen wollte. Ich war gerade dabei ihm das Konzept zu erklären. Ja und der Mensch war schwer in Sorge über den Zustand der Jugend und über die Gefährdung der Jugend. Und er machte sich Sorgen darüber dass Kinder im Internet Kinderpornos angucken ja im ersten Moment war ich ein bisschen geplättet. Es ist ja jetzt nicht hilfreich wenn man laut ins Lachen gerät beim Gespräch mit einem Interessenten. Ich habe am Schluss auch ein bisschen darauf verzichtet die Pointe zu erklären in dem Sinne Kinderpornos ist natürlich Missbrauch von Kindern und deswegen zu Recht schwere Kriminalität und ganz bestimmt werden sich Kinder keine Kinderpornos angucken das ist. Da hat also jemand das Prinzip ein bisschen falsch verstanden das Problem ein bisschen falsch verstanden und zu Anfang fand ich es ganz lustig aber auf der anderen Seite ging mir dann auch später durch den Kopf dass das ja eigentlich so ist in unserer Zeit jeder von uns glaubt dass er verschiedene Dinge verstanden hat von dem er das eine oder andere halt eben nicht verstanden hat wo man es nur glaubt man hätte was sie damit mit dem Freifunk den Menschen erzählen können erzähle ich immer ganz kurz im Fahrstuhl steigen sie ein.

Früher war scheinbar alles besser einfacher unkomplizierter.

Ich bin mir heute gar nicht so sicher ob das wirklich so stimmt. Manchmal ist es nur die Wahrnehmung die so führe. Früher waren viele Dinge auch tatsächlich wesentlich komplizierter als heute. Das alles hat man vergessen. Wahrnehmen tut man das was komplizierter geworden ist. Und so geht es auch bei diesem Thema. Also früher ein bisschen vereinfacht. Früher muss reicht das Außenmauer lesen schreiben rechnen konnte. Die Zeiten sind vorbei. Zum Lesen Schreiben Rechnen kommt zusätzlich noch dazu. Sprachen Mathematik in höherer Form inklusive Statistik Sozialkompetenz Man muss mit anderen Leuten klar kommen was heutzutage in einer ein bis zwei Familien nicht mehr selbstverständlich gelernt wird. Also muss da die Schule ran musste der Kindergarten ran. Man muss lernen mit anderen Kulturen umzugehen. Das war vor ein paar Jahrzehnten so ausgeprägt noch nicht das auch nicht weiter schlimm auch nicht weiter tragisch. Aber man muss das erst einmal lernen. Ja und zu den vielen Dingen die Kinder lernen müssen gehört eben auch die Medienkompetenz. Und es geht im Kindergarten heutzutage schon los. Das haben viele Leute so nicht auf dem Schirm. Wenn ich an meine Kinder denke weiß ich das aber sehr genau. Im Kindergarten selber geht es noch nicht um Medienkompetenz an sich sondern es geht um die Grundlagen dazu die Grundlagen die man dafür braucht. über sich selber nachzudenken zu sagen in welcher Situation stapfte ich jetzt hier rein. Ist das Ganze überhaupt gut für mich. Bin ich damit einverstanden mit dem was hier so passiert. Also Selbstwahrnehmung hinzukriegen. über andere Menschen nachzudenken. In einer weiterführenden Stufe dann auch vermittelt zu bekommen bereits im Kindergarten dass es da draußen ja auch böse Menschen gibt die vorgeben ein Kind zu sein obwohl es Erwachsene sind um dort eine Falle aufzubauen. All solche Sachen lernen die Kinder bereits im Kindergarten. Und das ist ganz großartig. Aber zu meiner Zeit hat das im Kindergarten so nicht gegeben auch einschließlich der Tatsache dass es Grenzen geben muss. Dass man zum Beispiel sehr gut Nacht denken muss wenn man den echten Namen gibt dass man nicht heraus recherchiert werden kann von potenziellen Tätern die das Kind dann zum Opfer machen. Und das Ganze eben positiv. Also nicht Angst verzehrt was unsereiner damals im Kindergarten versucht wurde beizubringen das war Weißt du eigentlich was da draußen alles an bösen Dingen passieren kann das aber falsche das falsche Konzept ein Kind das Angst hat wird viel leichter zum Opfer. Außerdem glaubt man dem Kind der Lebensfreude das macht ja nun auch keinen Sinn sondern einen positiven Umgang mit dieser Selbstreflektion. Das ist bereits Bestandteil des Kindergartens. Also angstfrei über sich selbst nachdenken und dann später geht das Ganze natürlich weiter. In der Schule wird dann auch Medienkompetenz noch ein bisschen mehr in Details reingegangen Wie recherchiert man Dinge aus und so hat er das alles gehört natürlich zur Medienkompetenz im Kern auch dazu bei meiner Tochter ist es zum Beispiel so dass sie jetzt bereits live aus dem Kinderzimmer heraus streamt und ihren Fanblock aufbaut und Freunde aufbaut und ihre eigenen Videos und YouTube-Videos erzeugt. Und ich habe auch lange darüber nachgedacht aber so schlimm finde ich das gar nicht weil sie ist sehr gut vorbereitet und ist sehr selbst reflektierend. Was mache ich denn da überhaupt. Und natürlich braucht sie selbstverständlich auch von den Eltern auch von mir eine Betreuung. Dass man sich auch immer dafür interessiert was passiert da überhaupt super vor allen Dingen weil das Kind bereits in dem Alter eine Sache lernt das was viele Erwachsene selbst im hohen Alter immer noch nicht begriffen haben. Das ist Sendungsbewusstsein. Also wenn ich an viele meiner Lehrer denke die ich in meinem Leben gehabt habe Sendungsbewusstsein wäre schon das gewesen was dem einen oder anderen von denen nun wirklich mal gutgetan hätte damals gut. Haben Sie damals nicht gelernt. Heute ist das anders. Heute lernt man das bereits im Kinderzimmer nicht nur Lesen Schreiben Rechnen. Nein auch Sendungsbewusstsein. Einer der Kern Faktoren die man eigentlich auch braucht um sich selber beruflich zu positionieren. Eines Tages wenn es mal so weit ist und auch die man braucht um die Menschheit als Ganzes in die richtige Richtung zu schubsen. Das ist schon gesund. Also zurück zu unserem Freifunk. Ja Freifunk bringt Internet zu den Menschen. Sie können den Menschen da draußen sagen dass auch die Schüler ja mal eben bei Wikipedia etwas nachgucken obwohl sie keinen dicken Handyvertrag mit dem großen online Volumen haben der ihnen von Hause eben nicht bezahlt werden kann bieten sie ihnen trotzdem Internet an. Bieten Sie trotzdem Zugang an zum restlichen Wissen auf diesem Planeten. Dafür braucht man heute alles das Internet letzten Endes Medien Medienkonsum nicht nur Spiele Kram machen im Internet sondern eben auch sich weiterentwickeln. Das ist auch Bestandteil von Freifunk wenn sie sich mit besorgten Bürgern unterhalten können sie auch anmerken dass freies Internet für freie Bürger letzten Endes auch Zugang zu Medienkompetenz bedeutet. Ja im Internet gibt es böse Dinge wegdiskutieren ist ja nur Blödsinn. Aber mit Medienkompetenz ist das Thema gar nicht so riesengroß. Danke dass Sie mir zugehört haben. Unsere kleine Fahrstuhl Fahrt hat schon wieder zu einem Ende bis zum nächsten Mal.

Ja zum Thema Medienkompetenz. Vielleicht haben Sie selber auch Lust dazu.

Vielleicht haben Sie Lust vielleicht mal Seminare zu geben an wen auch immer an Schüler an andere Vereinsmitglieder das Thema ein bisschen nach vorne zu bringen. Ihr Freifunk Verein bei Ihnen in der Nähe der wartet auf Sie. Da können Sie sich mal selber ausprobieren ist eine tolle Sache um sich selber vielleicht auch weiterzuentwickeln. Wenn Sie da das machen möchten. Auch das ist Freifunk…